Kunstpreise

Stipendien / Förderpreise

Projekte / Ausstellungen

Kunst am Bau

 

zur Ausschreibungsseitezurück 

Wir weisen darauf hin, dass eingehende Ausschreibungen in der Regel nicht geprüft werden können und stets ohne Gewähr veröffentlicht bzw. weitergeleitet werden.

Wir bitten Sie folglich, vor Abgabe von Bewerbungen mit den ausschreibenden Institutionen oder Vereinen Kontakt aufzunehmen.

Neue Ausschreibungen werden in chronologischer Reihenfolge nach dem Bewerbungsschluss eingefügt.

 

aktualisiert am 23.11.17

 

 

Auf Initiative des Bureau des arts plastique findet auch dieses Jahr der Aufruf zu PERSPEKTIVE, dem Deutsch-Französischen Fonds für zeitgenössische Kunst und Architektur, statt.

 

Bereits zum vierten Mal können sich deutsche und französische Initiativen mit ihren Projekten um die Förderung bewerben.

 

Der Zeitraum für die Bewerbung startet am 1. Oktober und endet am 1. Dezember 2017.

Im Mittelpunkt steht der Gedanke des Austauschs und des Dialogs: Begegnungen von Künstler_innen, Architekten_innen und Kunstvermittler_innen beider Länder sollen gefördert werden, um Ideen, Werke und Diskurse grenzüberschreitend zu verbreiten.

 

Das Förderprogramm Perspektive richtet sich an öffentliche und private Einrichtungen wie Museen, Kunst- und Architekturzentren, Kunstvereine, Galerien, Architekturbüros und unabhängige Ausstellungsräume im Bereich der zeitgenössischen Kunst und Architektur in Deutschland und in Frankreich.

Eine unabhängige deutsch-französische Fachjury unter der Leitung von Adeline Blanchard (Leiterin des Bureau des arts plastiques) wählt die Siegerprojekte aus. Die Bekanntgabe der Projekte, die 2018 von Perspektive unterstützt werden, erfolgt im Februar.

 

 

ARTPRESS — Ute Weingarten

Danziger Str. 2, 10435 Berlin +49 30 48 49 63 50

projects@artpress-uteweingarten.de

www.artpress-uteweingarten.de

 

Download: press material

 

nach oben

.....

 

ms wissenschaft

Kunstwettbewerb Arbeitswelten der Zukunft

Sehr geehrte Damen und Herren,   heute startet der Wettbewerb "Arbeitswelten der Zukunft" an der Schnittstelle zwischen Kunst und Wissenschaft.   Der Wettbewerb wird im Zusammenhang mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft ausgerufen, das Wissenschaft im Dialog (WiD) im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) für das jeweilige Wissenschaftsjahr umsetzt. Dieses "schwimmende Science Center" ist in jedem Sommer mehrere Monate mit einer wissenschaftlichen Wanderausstellung in Deutschland auf Flüssen und Kanälen unterwegs.

Im Jahr 2018 wird die Ausstellung an Bord das Thema "Arbeitswelten der Zukunft" behandeln. Um das Thema auch aus einem anderen als dem wissenschaftlichen Blickwinkel zu betrachten, möchten wir über diesen Wettbewerb Künstlerinnen und Künstler dazu einladen, sich mit diesem Thema zu befassen. Das Gewinnerkonzept soll im Laufe des Frühjahrs 2018 umgesetzt und ab Mitte Mai als Exponat in der Ausstellung auf der MS Wissenschaft – Arbeitswelten der Zukunft zu sehen sein.

Der Wettbewerb ist mit 1.000 € (zzgl. Sach- und Materialkosten) dotiert. Einreichungsfrist ist der 7. Dezember 2017.  

Alle Informationen zum Wettbewerb finden Sie hier (inkl. englischer Version): www.ms-wissenschaft.de/kunstwettbewerb/

Beate Langholf

Projektleitung MS Wissenschaft
Tel: +49 30 2062295-50

beate.langholf@w-i-d.de

www.ms-wissenschaft.de

 

nach oben

.....

Ausschreibung Projektstipendium 2018

Mach den Kiosk!

Der hallesche Kunst- und Projektraum hr.fleischer e.V. schreibt 2018 zum dritten Mal ein Projektstipendium aus. Professionelle Kunstschaffende sind eingeladen, für den ehemaligen Zeitungskiosk an einem zentralen Knotenpunkt der Stadt Halle (Saale) ein Kunstprojekt zu realisieren, das auf diesen Ort zugeschnitten ist. Der gemeinnützige Verein "hr.fleischer" versteht sich als Kommunikationsplattform zwischen der Öffentlichkeit der Stadt Halle sowie Künstler*innen und Designer*innen. Als Zentrum der Vereinsaktivitäten dient der Kiosk am Reileck vom Typ K 600. Im Unterschied zu anderen Ausstellungsräumen ist ein Kiosk als Alltagsphänomen jedem vertraut. Man kennt ihn als sozialen Kontaktpunkt und zwanglosen Aufenthaltsort. Die Irritation der Umnutzung dieser ehemaligen Verkaufsstelle in eine Ausstellungsfläche weckt die Neugier der Passanten. Diese Neugier nutzen wir als Ausgangspunkt für Aktionen, Kunstvermittlung und Diskussionen. Aufgrund der hohen Frequentierung des Reilecks erreichen wir eine große Öffentlichkeit aller Bevölkerungsschichten.

Der Kiosk steht im November/Dezember 2018 für die Ergebnisse des mit 1.000 € dotierten Projektstipendiums zur Verfügung. Von den Bewerber*innen werden bis 31.1.2018 u. a. eine halbseitige Projektbeschreibung und ein Zeitplan erwartet, die Ende März von einer fünfköpfigen Jury bewertet werden. Das Stipendium ist dem Andenken unseres tragisch zu Tode gekommenen Gründungsmitglieds Juliane Noack gewidmet.

Einsendungen bitte per Mail bis 31. Januar 2018 an stipendium@herrfleischer.de (Anhänge als PDF-Datei, bei größeren Dateien bitte Dienste wie z.B.Wetransfer nutzen.)

weitere Infos: herrfleischer.blogspot.de

nach oben

.....

Speicher 11

Ausschreibung zur offenen Jahresausstellung des BBK 2018

Substanz(en)

Der Bremer Verband Bildender Künstlerinnen und Künstler ruft zur Teilnahme an der kommenden Jahresausstellung im Hafenmuseum Speicher XI in Bremen im Frühjahr 2018 auf.

Die Ausschreibung ist offen für alle Medien der bildenden Kunst. Bewerben können sich alle professionellen Künstlerinnen und Künstler aus Bremen und umzu mit einer abgeschlossenen Hochschulausbildung (Diplom) oder einer gleichwertigen Qualifikation. Es gibt keine Altersbeschränkung. 

Die jurierte und kuratierte Ausstellung wird vom 22.4. – 17.6.2018 im Hafenmuseum Speicher XI in der Bremer Überseestadt gezeigt. Ein begleitender Katalog ist angedacht.

Abgabe der Bewerbungsmappen mit künstlerischem Lebenslauf und Bildmaterial zum Thema Substanz(en) in der Geschäftsstelle des BBK, Am Deich 68, 28199 Bremen. Wir bitten um frankierte Rückumschläge. Eine noch zu besetzende Jury wird über die Teilnahme entscheiden.

Bewerbungsschluss ist der 01. Februar 2018

nach oben

.....

fak

Der Förderverein Aktuelle Kunst e.V.
schreibt für das kommende Jahr 2018 die Teilnahme an vier Ausstellungen im Projektzeitraum von März – Oktober in Münster aus.

Weitere Informationen hier

Ansprechpartnerin des für die Ausstellungen in diesem Jahr verantwortlichen kuratorischen Teams ist
Natalia Heiß
Tel. 01522/2567227

 

nach oben

.....

 

nord art

NordArt 2018

ab dieser Woche können sich alle Künstlerinnen und Künstler für die NordArt 2018 bewerben! Der Bewerbungszeitraum endet am 30. November 2017.

Informationen und Online-Bewerbungsformular: http://www.nordart.de/bewerbung-NA18.html

Beste Grüße, das Team der NordArt   —————————————————————————————
Inga Aru co-curator of NordArt management and marketing Tel: +49 (0)4357 996770  Mobile: +49 (0)151 24188890
IAru@kunstwerk-carlshuette.de

 

nach oben

.....

DIE BLAUE NACHT – Lange Nacht der Kunst und Kultur in Nürnberg

Freitag, 4. Mai 2018, 20 bis 24 Uhr: Preview Projekte aus dem Blaue-Nacht-Kunstwettbewerb 

Samstag, 5. Mai 2018, 19 bis 1 Uhr: DIE BLAUE NACHT (inkl. Projekte aus dem Blaue-Nacht-Kunstwettbewerb) Nürnberger Altstadt

Thema 2018: Horizonte 

DIE BLAUE NACHT 2018 – der Kunstwettbewerb 

Seit ihren Anfängen 2000, im Jahr des Nürnberger Stadtjubiläums, hat sich DIE BLAUE NACHT zur größten und vielfältigsten Langen Nacht der Kunst und Kultur Deutschlands entwickelt. An über 80 Kunst- und Kulturorten in der Nürnberger Innenstadt wird seither alljährlich DIE BLAUE NACHT gefeiert. Wichtiger Baustein der Veranstaltung ist der Blaue-Nacht-Kunstwettbewerb. Aus den Bewerbungen werden von einer Fachjury mindestens zwölf Projekte ausgewählt und im Rahmen einer Preview am Freitag, 4. Mai (20 bis 24 Uhr) und in der Blauen Nacht am Samstag, 5. Mai 2018, 19 bis 1 Uhr an ungewöhnlichen Orten in der Nürnberger Altstadt realisiert. 

Der Projektetat beträgt jeweils max. 5.000 €, überdies wird eine besondere Auszeichnung vergeben: Die Besucherinnen und Besucher der Blauen Nacht wählen eines der Projekte zum Gewinner des mit 5.000 € dotierten Publikumspreises der N-ERGIE. 

Bewerbungsschluss: 13. Dezember 2017

Veranstalter: Stadt Nürnberg, Kulturreferat/Projektbüro 

Ausschreibung und weitere Informationen zur Veranstaltung, etc.: www.blauenacht.nuernberg.de

 

nach oben

.....

 

Ausstellungsmöglichkeit beim Bürgerverein Nord-Ost in Berlin

Die Förderung von Kunst und Kultur ist ein Satzungsziel des Bürgervereins Nord-Ost e.V. in Berlin. Der Bürgerverein hat zwei Galeriestandorte (Alfred-Döblin-Str. 2a und Richardstr. 14), in denen bislang Künstler aus über 15 Ländern sich einem breiten Publikum präsentierten.

Info über: buergerverein.nord.ost@bnl.de

 

nach oben

.....